Schwimmwagen & Fähren

Schwimmwagen GAS-46, bei der NVA bezeichnet als MAW. 

Schwimmwagen P2S vom VEB Sachsenring. Es gab bei der NVA etwa 17 Stück

Schwimmwagen P2S mit Planenverdeck 

P2S Heckansicht  

Großer Schwimmwagen SIL 485 (BAW). 

Selbstfahrende Fähre GSP-55, bestehend aus einer rechten und einer linken Halbfähre, die schwimmend zur Fähre

verbunden wurden. Es gab mindestens 77 Stück bei der NVA.

 

 Das Bild zeigt die rechte Halbfähre, über die Rampen konnten Fahrzeuge bis 52 t vom Ufer aus den Fährverbund befahren und verlassen.

Für den ebenen, befahrbaren Anfahrtweg vom Ufer auf die Fähre sorgten Planierraupen wie BAT-M und Teppichlegefahrzeuge "VOZOFKY" auf TATRA 813. 

Bergefahrzeug SPW-50 PK (B) mit Pionierausrüstung und Personenbergemitteln.

Der schwimmfähige SPW konnte bis zu 20 Soldaten in voller Ausrüstung transportieren und übersetzen.

 

Schwimmwagen PTS-M klar zur Wasserfahrt.

PTS-M mit abgeklapptem Heckteil und Auffahrrampen 

PTS-M 

PTS-M mit URAL 375 beladen 

Schwimmwagen PTS-M mit Schwimmanhänger PKP bereit zur Wasserfahrt. Die stabilisierenden Schwimmkörper am Anhänger sind abgeklappt.

Schwimmanhänger PKP 

PTS-M und PKP in Marschstellung Land. 

 

_________________________________________________________

Es fehlt als Modell noch der Große Schwimmwagen "K-61". Nach der Fertigstellung des Modells wird das Foto hier eingestellt.

 

 

Letzte Änderung: 15.11.2009

  

Nach oben